Die Waldchampions stehen fest!

  • 0
  • 1. August 2017

Nach den Bezirkswaldtagen wurden die ersten Salzburger Waldchampions von Landesrat Schwaiger am 5. Juli im Freilichtmuseum geehrt. Bei den Siegern handelt es sich um das Bundesrealgymnasium Hallein (1d), die Neue Mittelschule Goldenstein-Elsbethen mit zwei Klassen (2a und 2b) und die Neue Mittelschule Lamprechtshausen (2b).

Das Land Salzburg startete 2017 speziell für die Schulklassen der 6. Schulstufe in drei Bezirken das Projekt „Salzburger Waldchampions“. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Begeisterung für den Wald mit seinen vielfältigen Leistungen und Wirkungen bei den Kindern zu wecken. Dazu sollten Schüler, Förster, Jäger und Waldpädagogen einen Vormittag gemeinsam im Wald verbringen. Denn im Wald können die vielfältigen Funktionen und Zusammenhänge in der Natur spielerisch aber auch die Waldarbeit praxisnah vermittelt werden.

„Das Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst vielen Kindern das Multitalent Wald in seiner gesamt Vielfalt zugänglich zu machen. Die Erlebnisse bei den Bezirkswaldtagen wirken nachhaltig und ermöglichen den Kindern, den Lebensraum Wald spielerisch kennenzulernen, wie es im Klassenzimmer kaum möglich ist“, so Landesrat Schwaiger, der den Waldchampions gratulierte und sich beeindruckt zeigte,“ mit welchem Eifer und mit wie viel Freude die Schülerinnen und Schüler beim Erkunden des Waldes mitgemacht haben“:

Zur Ermittlung der Siegerklassen wurden im Vorfeld in der Stadt Salzburg, im Flachgau und im Tennengau Bezirkswaldtage durchgeführt. Dabei wurden in diesem Pilotprojekt im Wald von Forstleuten betreute Stationen vorbereitet. Eingeladen waren alle Klassen der 6. Schulstufen in den besagten Bezirken. Mit den zur Verfügung gestellten Unterlagen konnten und sollten sich die angemeldeten Schulklassen im Vorfeld vorbereiten. Bei den Stationen selbst wurde mit den Instrumenten der Waldpädagogik ein abwechslungsreiches Programm gestaltet. Hier stehen keine Monologe im Vordergrund, sondern die Kinder sollen aktiv werden, indem sie Aufgabenstellungen selbstständig bzw. unter Anleitung lösen. Neben Wissen erforderte dies auch oft Geschicklichkeit und die Kunst, Übungen als Team zu lösen. Neben diesen Voraussetzungen fand auch der persönliche Einsatz Eingang in die Bewertung zur Ermittlung der Waldchampions.

„Schon als Kind war der Wald für mich ein besonderer Ort und ein riesiger Spielplatz, in dem ich viel Zeit mit meinen Freunden verbracht habe. Die Faszination, die der Wald auf mich ausübt, ist bis zum heutigen Tag geblieben. Ich hoffe, einige Schülerinnen und Schüler haben sich mit der Wald-Begeisterung anstecken lassen“, so Schwaiger.

Rund 450 Schüler von Neuen Mittelschulen und Gymnasien folgten der Einladung der Salzburger Landesforstdirektion mit ihren Kooperationspartnern und kamen zu den Bezirkswaldtagen, um Salzburger Waldchampions zu werden. „Wald wirkt vielfältig, ist das Motto des Salzburger Waldchampions, der heuer erstmalig in drei Bezirken stattfindet. An verschiedenen Waldstationen könnten die Schulklassen die Vielfältigkeit des Waldes erkunden und gleichzeitig ihr Waldwissen und Geschick erproben. Die Waldbesitzer, die österreichischen Bundesforste und der Gutsbetrieb Mayr Melnhof präsentierten mit ihren Forstprofis die Waldarbeit und die Sicherheitsausrüstung. Lautstark übertönte der Warnruf der Kinder „ Achtung Baum fällt“ die Geräusche der Motorsäge. Bei den Stationen der Salzburger Landwirtschaftskammer, des Waldverbandes und von Pro Holz Salzburg waren die Kinder gefordert, Baumarten zu erkennen und die Holzverwendung wurde erklärt. Sehr anschaulich vermittelte „die Wildbach“ die Wirkunken des Schutzwaldes. Vom Rehbock bis zum Schneehuhn war bei der Salzburger Jägerschaft viel Interessantes dabei. Auch für Lehrer war die rasche Vermehrung des Borkenkäfers ein spannendes Thema, das praxisbezogen von Fachleuten vermittelt wurde. Ob bei den verschiedensten Wirkungen des Waldes, beim Zapfen werfen oder Waldmemory, alle Schüler waren mit Begeisterung dabei und überzeugten mit viel Wissen und Geschick. Auf Grund des Erfolges wird der Waldchampion im nächsten Jahr auf die anderen Bezirke ausgeweitet.

 

Waldverband Salzburg